In Randau werden 8.000 Eichen gepflanzt

Randau-Calenberge (mi). Von der bundesweiten Initiative „Bäume fürs Leben“ profitiert nun auch Magdeburg. Auf einer Pflanzfläche in Randau werden im Rahmen der Aktion ab Mitte Oktober rund 8.000 Eichen auf zwei Hektar gepflanzt.

Anlässlich seines 85. Geburtstags stiftete der Unternehmer Paul Gauselmann im vergangenen Jahr 85.000 Bäume, für jedes Lebensjahr 1.000 Stück, um ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel zu setzen und initiierte damit das Projekt „Bäume fürs Leben“. Zentrales Ziel des Projekts ist es, in den nächsten Jahren insgesamt 85.000 Laubbäume in Zusammenarbeit mit dem Partner Trinkwasserwald e.V. auf Wiederaufforstungsflächen in Deutschland zu pflanzen, damit neue Wälder entstehen können, informieren die Organisatoren der Pflanzaktion. Paul Gauselmann ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der international agierenden Gauselmann-Gruppe. Das Unternehmen mit Stammsitz im ostwestfälischen Espelkamp ist ein führendes Unternehmen in der Unterhaltungsautomatenwirtschaft und der Spieleentwicklung. Zur Gruppe gehört auch die Merkur-Spielbank Magdeburg.

Nach weiteren Informationen dürfte als Pflanzfläche vermutlich der Bereich am Steinföhr in Frage kommen.

Das könnte Dich auch interessieren …